• Nicole Jones

Trauerrede Friedwald Münsingen | ein Dankeschön an die tolle Rednerin

Gestern bin ich nach Hause gekommen und es hat mich ein wundervoller Blumenstauß empfangen.


Am 18.08.2018 hatte ich eine freie Trauerrede im Friedwald Münsingen und wir haben ihm Rahmen dessen noch einiges mehr geleistet. Gestern erreichte mich das Dankeschön! Unsere Kundin war nicht nur ein wenig zufrieden, sondern sie war äußerst zufrieden mit der Leistung, welche wir umgesetzt haben.


Natürlich berührt einen so etwas!

Und es macht einen auch stolz, so stolz, dass man es gerne auch dem Rest der Welt zeigen möchte.


Für Frau Armbruster, war der Verlust Ihres Vaters ein sehr schwerer Schicksalsschlag. Deshalb, war es ihr wichtig, genau diese Gefühle und Emotionen im Rahmen einer freien Trauerrede einzubringen. Außerdem sollte das Leben ihres Vaters im Mittelpunkt stehen und nicht der Herrgott als unser Schöpfer.


Verstehen Sie mich nicht falsch, ich möchte nicht über Gott lästern. Im Gegenteil, ich selbst habe nach wie vor meinen Glauben. Allerdings, bin ich persönlich mittlerweile der Meinung, dass es Momente gibt, da kann einem leider auch Gott und der Glaube an ihn, nicht unbedingt weiterhelfen, sondern eher gesprochene Worte und Erlebnisse.

Eben das, was auch Pastoren und Prediger einem geben, wenn man trauert und eben traurig ist. Worte geben, wo einem manchmal vielleicht selbst Worte fehlen. Und genau hier komme dann ich ins Spiel.


Ich denke, dass der Weg, sich für eine freie Trauerfeier und somit auch entsprechende Rede zu entscheiden, bereits lange im Vorfeld entschieden wird.


Momente, in welchen wir darüber nachdenken, was das richtige für uns und die Emotionen ist. Was wäre richtig für den Verstorbenen? Was hätte ihm gefallen und was hätte er sich gewünscht? Diese Fragen, treffen erst ein, wenn man sich akut mit der Frage beschäftigen muss.


Was unterscheidet eine freie Trauerrede überhaupt von einer christlichen und warum, empfindet man hier einen so

großen Unterschied? Nun ja, die Frage ist im Grunde ziemlich einfach zu beantworten.


Der Unterschied besteht eigentlich in der vollen Eigenverantwortung des Inhaltes. Sowohl der Textinhalt, als auch die musikalischen Momente bestehen ausschließlich aus einer individuellen Zusammensetzung der persönlichen Vorstellung.


Natürlich begleite ich Sie hier mit meiner Erfahrung und spreche Tipps und Vorschläge aus, letztendlich, sind aber Sie alleine dafür verantwortlich, über was bei der Trauerfeier gesprochen wird.


Im Mittelpunkt meiner Reden, steht immer der Verstorbene und sein Leben. Die Erlebnisse welche er hatte, die Emotionen welche er geteilt hat, oder auch sehr prägende Momente, an welche man sich noch Hinterbliebener erinnern kann. Das schöne an einer freien Trauerrede ist der Umgang mit dem Leben. Die Erinnerung, welche man hervorbringt, wenn man an den Verstorbenen denkt. In dieser vorbereitenden Phase, setzt man sich nicht nur mit der Situation, sondern auch mit der Thematik auseinander. Der Dank an das Leben und die Reise die ab nun weiter geht, dass ist die Zukunft.


Frei nach folgendem Zitat:


"Der Tod ist wie ein Horizont. Dieser ist nichts anderes, als die Grenze unserer Wahrnehmung. Wenn wir um einen Menschen trauern, freuen sich andere, ihn wieder zu sehen."


#TrauerredeFriedwald #TrauerredeFriedwaldMünsingen #jungeTrauerrednerin #RedeBeerdigung #RednerinBeerdigung #BeerdigungMünsingen #BeisetzungMünsingen #freieTrauerrede


16 Ansichten

Agentur Alb-Event

Zwiefalterstrasse 11

72525 Münsingen

Baden Württemberg

Tel. 07383-6059960

Mobil. 0162-4984115

© 2018 Agentur Alb-Event

Mail. info@agentur-alb-event.com

  • albevent Facebook
  • Google + albevent